Seite wählen

Unser Bewertungssystem

Ihr konntet in den bisherigen Up2Dates ja schon lesen, dass wir fleißig am UI und UX Design unserer App gesessen haben. Da wir mittlerweile auch schon mit dem Programmieren begonnen haben, dachten wir, es wird langsam Zeit,  euch das Bewertungssystem vorzustellen mit welchem wir sowohl den persönlichen, später aber auch den Community-Impact feststellen wollen. 

Wie schon auf der Website erklärt ist die Idee der App, dass User regelmäßig kleine Challenges gestellt bekommen. Zum Beispiel „Probiere diese Woche, dein Handy jeden Tag vor 22 Uhr auszuschalten“ oder „Verzichte diese Woche komplett auf Plastikflaschen“. 

(Tipp: Schaut doch mal auf unserem Instagram oder Facebook Account vorbei, hier veröffentlichen wir jetzt schon einmal wöchentlich eine „Challenge der Woche“)

Diese Challenges sollen dabei unterstützen, spielerisch mehr nachhaltige Gewohnheiten in unseren Alltag zu bringen. Nachhaltig meinen wir aber nicht nur in Bezug auf die Umwelt, sondern auch auf Bildung, Kreativität, Gesundheit und Soziales – das sind unsere fünf Kategorien. 

Wir haben anschließend versucht, passend zu den Kategorien auch Messwerte zu finden, die neben den Punkten auch noch einen detaillierteren und vor allem messbaren und realen Impact darstellen.

In einigen Kategorien wie z.B. Bildung und Kreativität ist die Ermittlung von diesem Impact nicht möglich, in den anderen Kategorien jedoch haben wir uns die folgenden Messkriterien ausgesucht: 

Energie gespart

Wir versuchen die Angaben für den gesparten Strom bei jeder einzelnen Challenge so präzise wie möglich zu ermitteln und recherchieren dafür aufwendig. Das von uns verwendete Äquivalent zur Veranschaulichung ist eine Glühbirne, welche ein Jahr lang betrieben wird.

Wasser gespart

Ein ebenfalls ökologisch wichtiges aber eher unauffälliges Thema ist auch das Thema Wasser. Um dir zu zeigen, mit welchen Challenges wie viel Wasser eingespart wird, recherchieren wir auch diese Zahl und geben sie wo möglich an. Das Äquivalent dieser Messgröße ist eine durchschnittliche Badewanne.

Müll eingespart

Durch die vielen Verpackungen von sämtlichen Produkten und die teils abgelaufenen Lebensmittel entsteht in einem Haushalt viel Müll. Da z.B. Plastik nicht immer einfach zu entsorgen ist und ebenfalls wichtige Ressourcen beansprucht, ist es auch ein Ziel unserer App die entstehende Müllmenge zu reduzieren und dir dabei zu helfen ein Bewusstsein zu entwickeln, wo du im Alltag Müll einsparen kannst und wo dabei die größten Hebel zu finden sind.

Das Äquivalent dieser Einheit ist eine Mülltone im Haus.  

CO2 eingespart

Einer der Haupttreiber des Klimawandels ist natürlich das unsichtbare Treibhausgas CO2. Da das eine große Stellschraube ist an der wir auch persönlich drehen können, oft aber nicht wissen was die größten Hebel sind, wollen wir dir aufzeigen, mit welcher Challenge du an welcher Stelle wie viel des Gases einsparen kannst.

Kalorien verbrannt 

Ein Maß bei unterschiedlichen Sportarten ist die Angabe der verbrannten Kalorien pro Zeiteinheit. Anhand dessen kannst du erfahren, ob die Sportart bzw. auch der Spaziergang viel Energie benötigt oder nicht und auch die Intensität feststellen.

Das Äquivalent der Maßeinheit ist die Anzahl der gelaufenen Kilometer und der damit einhergehende Kalorienverbrauch.

Geld gespart 

Last but not least wollen wir auch für die Sparfüchse unter euch anzeigen, mit welcher Challenge man unter Umständen auch Geld sparen kann und wie viel, um eine extrinsische Motivation hinzuzufügen.

Das Äquivalent der Maßeinheit ist in unseren Augen witzig gewählt und stellt den Dönerpreis von 4 Euro auf, um euch da einen witzigen Anhaltspunkt zu liefern.

Just Try it!