Seite wählen

Die App-Kategorien

Ihr konntet in den bisherigen Up2Dates ja schon lesen, dass wir fleißig am UI und UX Design unserer App gesessen haben. Da wir mittlerweile auch schon mit dem Programmieren begonnen haben, dachten wir, es wird langsam Zeit,  euch die grundlegenden Elemente von Try it! vorzustellen. 

Wie schon auf der Website erklärt ist die Idee der App, dass User regelmäßg kleine Challenges gestellt bekommen. Zum Beispiel „Probiere diese Woche, dein Handy jeden Tag vor 22 Uhr auszuschalten“ oder „Verzichte diese Woche komplett auf Plastikflaschen“. 

(Tipp: Schaut doch mal auf unserem Instagram oder Facebook Account vorbei, hier veröffentlichen wir jetzt schon einmal wöchentlich eine „Challenge der Woche“)

Diese Challenges sollen dabei unterstützen, spielerisch mehr nachhaltige Gewohnheiten in unseren Alltag zu bringen. Nachhaltig meinen wir aber nicht nur in Bezug auf die Umwelt, sondern auch auf Bildung, Kreativität, Gesundheit und Soziales – das sind unsere fünf Kategorien. 

Innerhalb der App können diese Kategorien jeweils an ihrem Icon erkannt werden:  

Umwelt

Wie du sicherlich schon bemerkt hast, ist das Thema der ökologischen Nachhaltigkeit für uns ein entscheidender Punkt. Die Challenges dieser Kategorie befassen sich stets damit, unseren negativen Einfluss auf die Natur zu senken. Durch die Challenges in dieser Kategorie lernst du, sparsamer zu leben und gleichzeitig tust du der Umwelt etwas Gutes.

Gesundheit

Wir alle haben ein natürliches Bedürfnis, gesund und munter unser Leben zu leben. Wir bei Try it! helfen dir, mit den Challenges aus dieser Kategorie deinen Körper und deine Fitness auf Trab zu halten. Das schließt sowohl eine gesunde Ernährung, als auch sportliche Aufgaben mit ein.

Soziales

Da neben der ökologischen Nachhaltigkeit auch die soziale Nachhaltigkeit eine Rolle spielt, wollen wir auch diesen Aspekt in unserer App nicht vernachlässigen und euch mit spannenden Challenges herauszufordern, sozial etwas zu bewegen!

Kreativität

Jeder Mensch trägt kreatives Potential in sich – man muss bloß lernen, es zu entfalten. Und je mehr du deine Kreativität trainierst, desto einfacher wird es dir fallen, Dinge zu hinterfragen, von klassischen Denkstrukturen abzuweichen, Probleme als lösbare Herausforderungen zu betrachten und dich leichter auf neue Situationen einzustellen.

Bildung

Es ist nicht nur gesund, deinen Körper in Bewegung zu halten, sondern auch deinen Geist. Versuche, immer wieder offen für neue Erfahrungen zu sein und Dinge auszuprobieren.

Just Try it!